Psychotherapie

 

Psychotherapie ist die nach einer allgemeinen und besonderen Ausbildung erlernte und umfassende, bewusste und geplante Behandlung von psychosozial und auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen mit wissenschaftlich-therapeutischen Methoden in einer Interaktion zwischen einem oder mehreren Behandelten und einem oder mehreren Psychotherapeuten mit dem Ziel, bestehende Symptome zu mildern oder zu beseitigen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit der/des Behandelten zu fördern.

Tätigkeitsmerkmale:

Psychotherapie ist ein eigenständiges, wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren im Gesundheitsbereich.  Psychotherapie geht davon aus, dass Körper und Seele eine Einheit sind. Krankheiten, Symptome oder Leidenszustände sind demnach entweder Ursache oder Ausdruck von seelischem Ungleichgewicht.

PsychotherapeutInnen helfen behandelnd bei verschiedenen Problemen:
Etwa bei belastenden Lebenssituationen und Lebenskrisen, Probleme und Krisen in der Partnerschaft und in der Familie, somatopsychische und chronische Erkrankungen, belastende Lebenssituationen und Lebenskrisen, funktionelle Störungen, die keine organische Ursache haben.

Für detailliertere Information empfehle ich die folgende Broschüre des  Gesundheitsministeriums:

https://broschuerenservice.sozialministerium.at/Home/Download?publicationId=563